Tour 1
Corcovado, Tijuca Nationalpark und Botanischer Garten
Ganztagstour
Tourpreis: Euro 240 für 1-4 Personen, Transport inbegriffen, Eintritte und Verpflegung extra.
Vom Gästehaus aus fahren wir auf den 710 Meter hohen Corcovado-Berg mit seiner berühmten Christusstatue, eines der sieben neuen Weltwunder, und der fantastischen Aussicht über Rio de Janeiro. Danach geht es weiter in den Nationalpark Floresta da Tijuca, den weltweit größten Urwald inmitten einer Stadt. Eine leichte Wanderung von etwa einer Stunde durch die üppige tropische Vegetation des Atlantischen Regenwaldes führt uns zu einem der erfrischenden Wasserfälle. Zum Abschluss besuchen wir noch den Botanischen Garten, mit seinen 8000 Blumen, Pflanzen- und Baumarten, oft als einer der schönsten weltweit bezeichnet.

Tour 2
Historisches Zentrum und Santa Teresa
Halbtagstour
Tourpreis: Euro 120 für 1-4 Personen, Transport inbegriffen, Eintritte und Verpflegung extra.
Unser Spaziergang durch das Stadtzentrum beginnt am alten Aquädukt von Lapa und führt uns weiter zum Platz Cinelândia, an dem wir Gebäude wie das frisch restaurierte Teatro Municipal bewundern können, eine Nachempfindung der Pariser Oper. Danach geht´s zum historisch denkwürdigen Platz Praça XV, an dem einige der wichtigsten Ereignisse der brasilianischen Geschichte stattfanden. In der Confeitaria Colombo, einem prächtigen Kaffeehaus von 1894, haben wir Zeit, kleine typische Süssigkeiten zu probieren. Nach einem Besuch der alten, eindrucksvollen Bibliothek Real Gabinete Português de Leitura und der modernen Kathedrale der Stadt gehen wir ins romantische Künstlerviertel Santa Teresa mit seinen hügligen engen Gassen, alten Villen, Bars und Kunsthandwerksläden. Highlights sind hier das Kulturzentrum Parque das Ruínas sowie die bunt gekachelte Treppe des Künstlers Selarón.
Walking Tour von dienstags bis freitags, die auch zu einem Ganztagsprogramm verbunden werden kann, z.B. mit dem Besuch des Zuckerhuts, dann doppelter Preis.

Tour 3
Vidigal und Dois Irmãos
Ganztagstour
Tourpreis: Euro 200 für 1-4 Personen, Transport inbegriffen, keine Eintritte, Verpflegung extra.
Diese Wanderung zu einem der schönsten Punkte Rio de Janeiros bietet gleichzeitig faszinierende Ausblicke und eine intensive Auseinandersetzung mit den verschiedenen sozialen Wirklichkeiten der Stadt. Vom Eingang des Armenviertels Vidigal, das malerisch am Felsen der Dois Irmãos (Zwei Brüder, zwei aneinandergelehnte Bergspitzen) über dem Meer liegt, fahren wir mit dem VW-Bus der Gemeinde über die steilen Strassen in den oberen Teil des Viertels. Eine knapp zweistündige Wanderung durch den dichten Wald führt uns auf den höheren Gipfel der Dois Irmãos (533m), von dem aus wir die Rocinha, Vidigal, den Tijucawald, Rios charakteristische verschiedene Felsformationen, die Lagune Rodrigo de Freitas und die ganze Südzone mit ihren berühmten Stränden überblicken. Auf dem Rückweg laufen wir durch die Vidigal-Gemeinde und gewinnen Einblicke in die Lebensbedingungen der Bewohner und die neue Friedenspolitik der Stadt. Wir besuchen auch das Sozialprojekt "Todos na Luta", für das wir regelmässig spenden. Das Projekt von dem Boxer Raff Giglio gibt derzeit 95 sozial schwachen Kindern und Jugendlichen des Viertels die Möglichkeit gratis Boxen zu trainieren. Als Gegenleistung werden nur gute Schulnoten gefordert. Der Kampfsport wirkt sich positiv auf das gesamte Verhalten der Kinder aus, die lernen für ein besseres Leben und ihre gleichberechtigte Eingliederung in die Gesellschaft zu kämpfen. Zum Abschluss gehts zum Schwimmen an den Strand von Leblon.

Tour 4
Strandtour und Burle Marx Garten
Ganztagstour
Tourpreis: Euro 240 für 1-4 Personen, Transport inbegriffen, Eintritte und Verpflegung extra.
Frühe Abfahrt vom Gästehaus in Rios Westzone zur paradiesischen Parkanlage Sítio Roberto Burle Marx, in der Brasiliens wichtigster Landschaftsgärtner des 20. Jahrhunderts zwischen Tausenden von seltenen Pflanzen in seinem Haus voller Kunstwerke lebte. Nach einem Rundgang durch das Anwesen geht es weiter zu Rios wildesten Stränden, Grumari und Prainha, die mitten in einem Naturschutzgebiet liegen und zum Schwimmen und Relaxen einladen. Am Nachmittag Rückfahrt an der Küste entlang mit Panorama-Ausblicken auf die Strände von Barra da Tijuca, São Conrado, Leblon, Ipanema und Copacabana.

Tour 5
Pedra Bonita
Halbtagstour
Tourpreis: Euro 140 für 1-4 Personen, Transport inbegriffen, keine Eintritte, Verpflegung extra.
Vom Fusse des Berges Pedra Bonita (schöner Stein) im Tijuca Nationalpark nahe der Atlantikküste führt uns eine leichte Wanderung von etwa einer Stunde auf das 696 Meter hohe riesige Plateau. Hier können wir einen einmaligen Ausblick auf den imposanten Berg Pedra da Gávea, den Tijucawald und die umliegenden Stadtviertel und Strände von São Conrado und Barra da Tijuca geniessen. Wer mehr Adrenalin braucht, für den ist ein optionaler Drachenflug von der direkt darunterliegenden Rampe aus die beste Herausforderung. Der Flug durch die atemberaubende Landschaft gilt als einer der schönsten weltweit. Die Beobachtung der Flieger allein ist bereits einen Besuch wert.
Eventueller Drachenflug extra und nur mit vorheriger Anmeldung.

Tour 6
Niterói - Architektur, Geschichte und Panorama
Ganztagstour
Tourpreis: Euro 240 für 1-4 Personen, Transport inbegriffen, Eintritte und Verpflegung extra.
Vom Gästehaus fahren wir über die 14 km lange Brücke in Rios Nachbarstadt Niterói, zuerst zum Museum der Zeitgenössischen Kunst, 1996 vom berühmten Architekten Oscar Niemeyer erbaut, das in seiner UFO-Form an der Küste besticht. Nach der Moderne geht es zurück ins 16. Jahrhundert zur Festung Santa Cruz, direkt gegenüber vom Zuckerhut, die zur Verteidigung der Guanabarabucht vor feindlichen Angriffen diente. Nach der geschichtsträchtigen Führung durch die Festung gibt es fangfrische Meeresfrüchte zum Mittagessen im Fischerörtchen Jurujuba (optional). Der Tag endet mit einem Besuch im Stadtpark auf der Abflugrampe für Gleitschirme und Drachenflieger, wo wir zum Sonnenuntergang den traumhaften Blick über die Guanabarabucht und auf Rio de Janeiro mit seinen markanten Bergen geniessen.

Tour 7
Tijuca-Nationalpark - Hiking auf Rios höchsten Berg
Halbtagstour
Tourpreis: Euro 160 für 1-4 Personen Transport inbegriffen, keine Eintritte, Verpflegung extra.
Über knapp 40 km2 Atlantischen Regenwald mitten in Rio de Janeiro schauen wir vom höchsten Punkt der Stadt, dem 1021 m hohen Pico da Tijuca im meist besuchten Nationalpark Brasiliens.
Wir fahren vom Gästehaus bis in den 1961 geschaffenen Tijuca-Nationalpark, mit einem ersten Stopp am malerischen Wasserfall Cascatinha. Vom Rastplatz Bom Retiro wandern wir eine bis anderthalb Stunden bis zum höchsten Gipfel durch den Atlantischen Regenwald, von wo wir mit einem atemberaubenden Ausblick die ganze Guanabarabucht, die Nord- und Westzone der Stadt sowie den Wald selbst in seiner vollen Grösse überblicken können. Nach einem stärkenden Picknick geht es weiter auf den kleinen Nachbarberg Tijuca Mirim und schliesslich nach dem Abstieg zum Aussichtspunkt Vista Chinesa, der uns die Strände Ipanema und Leblon zu Füssen legt.

Tour 8
Arraial do Cabo - Traumstrände entdecken zu Fuss und per Boot
Drei-Tage-Tour
Tourpreis: Euro 800 für 1-4 Personen, Transport und Bootstour inbegriffen, Tauchgang optional, Unterkunft in Ferienwohnungen in Doppelzimmern, Verpflegung extra.
Auf dieser dreitägigen Tour in das zweieinhalb Autostunden von Rio entfernte Fischerörtchen Arraial do Cabo geniessen wir paradiesische Strände, türkisfarbenes Meer, malerische Sonnenuntergänge, eine Bootsfahrt und optional auch Tauchgänge.

  1. Tag 1 - Nach dem Frühstück fahren wir an die sogenannte Sonnenküste, dem beliebten Erholungsgebiet der Bewohner Rios und richten uns in unserer Unterkunft ein, je nach Teilnehmerzahl in privaten Gästezimmern oder in einem Ferienhaus, beide Optionen in Strandnähe mit schönen Ausblicken. Den Nachmittag relaxen wir am herrlichen Strand Praia Grande, schwimmen, beobachten die Fischer, die ihre Netze am Rand einholen, und unternehmen eine Strandwanderung bis zum Sonnenuntergang.
  2. Tag 2 - Heute steht eine Bootsfahrt auf dem Programm, die uns zum Baden zu den schönsten und abgelegensten Stränden der Region bringt, wie den fantastischen Prainhas und dem Naturschutzgebiet der Insel Ilha do Farol. Weiter geht's durch eine Felsspalte aufs offene Meer zur Blauen Grotte. Alternativ zu der Tour kann der Tag optional für eine Bootstour mit Tauchgang genutzt werden. Arraial do Cabo mit seinen glasklaren Gewässern gilt als eine der besten Taucherregionen ganz Brasiliens und bietet exzellente Möglichkeiten zum Flaschentauchen schon nah an der Küste.
  3. Tag 3 - Eine kurze Wanderung bringt uns zum wunderschönen Strand Praia do Forno, wo wir den Vormittag geniessen werden. Am Nachmittag Rückfahrt nach Rio de Janeiro.

Tour 9
Paraty - Koloniales Städtchen zwischen Stränden und Atlantischem Regenwald
Vier-Tage-Tour
Tourpreis: Euro 1260 für 1-4 Personen, Transport und Bootstour, alle Ausflüge und Besuch im Quilombo inbegriffen, Unterkunft in Paraty Mirim in Doppelzimmern in einem ruhigen Gästehaus mit Frühstück, sonstige Verpflegung extra.
Wir erleben vier Tage Abenteuer in der Region von Paraty, einem romantischen kolonialen Stätdchen an der Grünen Küste zwischen Rio de Janeiro und São Paulo. Paradiesische Buchten liegen am Fusse von mit Atlantischen Regenwald bedeckten Bergen, spärlich besiedelt von Indigenen, Nachkommen von Sklaven und kleinen Fischergemeinden.

  1. Tag 1 - Vier Stunden dauert die Autofahrt von Rio de Janeiro nach Paraty, immer an der Grünen Küste entlang mit ihren traumhaften Buchten. Nach dem Mittagessen besichtigen wir die Altstadt mit ihren noch von Sklaven ausgelegten riesigen Pflastersteinen in den von Blumen geschmückten Gassen, ein architektonisches Kleinod von der UNESCO zum Kulturerbe der Menschheit erklärt. Später geht's weiter zum Gästehaus auf dem Weg zum Strand von Paraty Mirim, an dem wir den Sonnenunergang geniessen.
  2. Tag 2 - Heute wandern wir durch den Atlantischen Regenwald zu den einsamen Stränden Praia do Sono und Antigos, an dem man die Welt getrost vergessen kann. Auf dem Rückweg lassen wir uns von Bewohnern eines Quilombos, Gemeinde ehemaliger entflohener Sklaven, ihre Geschichte erzählen.
  3. Tag 3 - Von Paraty Mirim fahren wir mit dem Boot in den einzigen tropischen Fjord Brasiliens, den Saco de Mamanguá, eine 8 km lange und 2 km breite Bucht, ein paradiesisches Naturschutzgebiet, Laichgründe für die verschiedensten Meerestiere, die uns während der Fahrt begegnen. Durch den dichten Dschungel steigen wir auf den 400 m hohen Pico do Mamanguá, von dem wir die ganze Region überblicken können. Danach gehts ein Stück weit in den geheimnisvollen Mangrovenwald, der am Ende der Bucht liegt. Auf dem Rückweg machen wir Halt bei einem kleinen Cachaça-Fabrikanten, inmitten seiner idyllisch gelegenen Zuckerrohrpflanzung.
  4. Tag 4 - Heute morgen besuchen wir Trindade, ein ehemaliges Piratendorf, mit seinen wunderschönen Stränden. Auf dem Rückweg kommen wir am Indianerreservat eines Guarani-Stammes vorbei, in dem wir das Kunsthandwerk der Gemeinde erwerben können. Nachmittags Rückfahrt nach Rio de Janeiro.